Ablauf der Behandlung

Zunächst vereinbaren wir ein unverbindliches Erstgespräch. Hier können wir uns persönlich kennen lernen und ich nehme mir Zeit, um Ihr Anliegen in genau zu verstehen und in Ruhe zu besprechen. Sie haben dabei die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen. Meist kann ich Ihnen schon nach diesem Gespräch eine erste Einschätzung geben, ob eine Psychotherapie sinnvoll ist. 

Im Anschluss stehen uns fünf sogenannte "Schnupper-Termine" (probatorische Sitzungen) zur Verfügung, die der genaueren Diagnostik und der weiteren Therapieplanung dienen. In einem Elterngespräch sprechen wir zudem über die bisherige Entwicklung Ihres Kindes und Ihre aktuelle Lebenssituation, dann erfolgen Termine mit Ihrem Kind allein. In diesen finden wir durch verschiedene therapeutische Diagnoseverfahren heraus, unter welchen Belastungen oder Problemen Ihr Kind genau leidet und wie es verschiedene Dinge wahrnimmt. Meist erhalten sie einige Fragebögen, die ich passend zu Ihrem Anliegen auswähle und die uns wichtige Hinweise für die Diagnose und Therapie liefern können. In einem gemeinsamen Auswertungsgespräch informiere ich Sie über die Ergebnisse der Diagnostik und ich erläutere Ihnen wie die Problematik aus meiner Sicht entstanden sein könnte und welche Bedingungen vermutlich dazu führen, dass sie weiter aufrechterhalten wird. Sie erhalten eine Empfehlung für das weitere Vorgehen. Schließlich entscheiden wir gemeinsam, ob eine Therapie bei mit stattfinden soll.

 

Wenn Sie und Ihr Kind sich zu einer Therapie in meiner Praxis entschlossen haben, klären wir gemeinsam welche Ziele in der Therapie erreicht werden soll und besprechen einen  Behandlungsplan. Es ist mir sehr wichtig, dabei jederzeit individuell auf Ihr Kind einzugehen und ihm keine Methoden von der Stange überzustülpen. Ich orientiere mich stets am Tempo und an den jeweiligen Bedürfnissen Ihres Kindes.

 

Mein therapeutisches Vorgehen fußt auf der Verhaltenstherapie, einem anerkannten, wissenschaftlich fundiertem Therapieverfahren.

Dabei ist mein Vorgehen lösungsorientiert und auf Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichtet. Im therapeutischen Prozess wird Schritt für Schritt an einer Veränderung der Probleme gearbeitet. Dabei unterstütze ich Ihr Kind und Ihre Familie darin, neue hilfreichere Wege auszuprobieren und den Blickwinkel zu erweitern.

 

Es liegt mir am Herzen, Ihrem Kind (und Ihnen) seine Stärken wieder bewusst zu machen und bereits vorhandene Ressourcen zu aktivieren.

 

 

Die Sitzungen finden in der Regel 1 mal wöchentlich statt und dauern 50 Minuten. 

 

 

Ursula Wichterich               Privatpraxis für Psychotherapie                      Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene                                                                                          

Tel.: 0178-6025055              uwichterich@kjp-bruehl.de                              www.kjp-bruehl.de